Interessante Beiträge

WDF*IDF - die Zauberformel?

WDF*IDF - das sind die Zauberabkürzungen, welche die SEO-Szene seit kurzem beschäftigen. Dabei ist der eigentliche Grundgedanke, der hinter beiden dieser Abkürzungen steht, nicht unbedingt neu. Hier möchten wir mit einfachen Worten etwas Licht ins Dunkel bringen. WDF steht für den englischen Begriff: Within-Document-Frequency, IDF für: Inverse-Document-Frequency.

weiterlesen

Dynamische Webseiten: Modernes Web 2.0

Dynamische Webseiten sind ein essentieller Bestandteil des Web 2.0. Unter dem Ausdruck versteht man Webseiten, die nicht immer den gleichen Inhalt anzeigen, sondern erst erstellt werden, sobald der Nutzer die Seite aufruft. Vor allem Suchmaschinen setzen auf diese effektive Technik.

weiterlesen

Panda und Penguin auf der Spur

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Panda und Penguin?

Nein, keine Angst, wir sind hier nicht im Zoo, denn "Panda" und "Penguin" (deutsch Pinguin) sind Googles Codenamen für mehr oder weniger gefürchtete Updates des Suchmaschinenriesen. Diese Updates gibt es unter diesen Namen bereits seit dem Jahre 2011. Das erste Panda-update gab es am 23.02.2011 und brachte sehr viel Aufregung mit sich. Denn amerikanische Webseiten, die über mehr oder weniger "schlechten" Inhalt verfügten, bekamen an diesem Tag von Google einen ordentlichen Dämpfer, indem viele Seiten mit fragwürdigem Inhalt im Ranking der Suchmaschine Google mächtig einbrachen. Mit "Panda" versucht Google also, die Spreu vom Weizen zu trennen, um dem Suchmaschinennutzer eine bessere Qualität der Suchergebnisse, also Seiten mit gutem und relevantem Inhalt, zu bieten.

weiterlesen